Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Entsicherte Tiefen – Workshop

26. Mai 2017 - 27. Mai 2017

Entsicherte Tiefen. Abgründe, Hohlräume und Tiefenkräfte in Literatur und Ästhetik seit 1800

Workshop vom 26.-27. Mai 2017 im Clubraum der ÖAW

Als eine der wichtigsten Metaphern der Kulturgeschichte ist die Tiefe eine hochambivalente Figur: Eng mit Konzepten von Erkenntnis, Substanz, Seele und emotionaler Echtheit verknüpft, ist sie zugleich Projektionsraum für das Dunkle, Irrationale und Bedrohliche. Sie verschränkt Sehnsüchte nach einem Sicherheit und Identität verbürgenden Grund oder Schutzraum mit Ängsten vor unkontrollierbaren Unterwelten und Tiefenkräften. Der geplante Workshop möchte die politisch-ästhetische Funktion der Abgründe, Höhlen und epistemischen Tiefen seit 1800 diskutieren und setzt hierzu zwei Akzente: Erstens erweitert er den bislang dominierenden Blick auf individuierende Tiefenfiguren, auf Topographien des Subjekts und seiner Erfahrungsräume, durch einen Fokus auf gesellschaftliche und politische Fragestellungen – auf die Tiefe im Dienst sozialer Figurationen. Zweitens möchte er den Blick auf gelungene (prä-postmoderne) Gegenprojekte lenken: auf ästhetische und philosophische Bemühungen um eine rekodierte, für die politische und gesellschaftliche Moderne gerettete Tiefe (z.B. Benjamin, Kracauer, Broch).